Zum Hauptinhalt springen

Die Idee
des Gedenkwaldes

Naturbestattung in idyllischer Landschaft

In Zeiten der Digitalität und einer hektisch gewordenen Welt entdecken immer mehr Menschen die friedliche Natur als ruhigen Rückzugsort. Vielen gefällt ebenfalls der Gedanke, nach dem Tod im Rahmen einer Naturbestattung beigesetzt zu werden. So steigt die Zahl der naturnahen Bestattungen stetig.

Genau für diese Ausrichtung bietet der Gedenkwaldgarten Au bei Bad Feilnbach ein zeitgemäßes und nachhaltiges Modell zur Urnenbestattung und steht für konfessionelle als auch nicht konfessionelle Bestattungen offen.

Die Gemeinde Bad Feilnbach ist Träger des Gedenkwaldgarten Au und hat die Gedenkwald GmbH mit der Betreuung der Friedhofsanlage beauftragt.

Urnenbestattung

Die Beisetzungen finden ausschließlich in biologisch abbaubaren Urnen statt. Mittelpunkt der Anlage ist ein Pavillon zur Aufbahrung der Urne und für einen letzten Gruß der Angehörigen und Freunde. Informationen zu den unterschiedlichen naturnahen Bestattungsvarianten sowie zu den entsprechenden Bestattungskosten erhalten Sie über den unten aufgeführten Button.

Bestattungskosten

Pflegefreie Grabstelle mit Namensnennung

Jede Grabstelle kann namentlich gekennzeichnet werden. Die Grabpflege entfällt, da um die Urnenstätten keine individuelle Abgrenzung oder Bepflanzung vorgesehen ist. Daher fallen auch keine Grabpflegekosten an.

Der Name der/des Verstorbenen steht auf einer Namenstafel aus Eichenholz oder Bronze, die an einer gemeinschaftlichen Stele oder an einem Tafelhalter befestigt wird. Die Ausführung der Tafeln kann individuell gestaltet werden.

Letzte Ruhe
inmitten der Natur