Betreuungsvollmacht

Die „Rechtliche Betreuung“ soll dem Wohl der bzw. des Betreuten dienen. Hierzu setzt das Amtsgericht einen gesetzlichen Vertreter für begrenzte Aufgabenbereiche ein, in denen ein Mensch Unterstützung benötigt. Das heißt, es wird vorher ganz genau geprüft, welche Unterstützung notwendig ist.

Anspruch auf „Rechtliche Betreuung“ haben Menschen, die…

  • psychisch krank
  • geistig behindert
  • seelisch behindert
  • körperlich behindert sind.

Aufgaben einer „Rechtlichen Betreuung“ ist es, die Betroffenen bzw. den Betroffenen z. B. im Rahmen folgender Arbeitskreise gerichtlich und außergerichtlich zu vertreten:

  • Sorge für die Gesundheit
  • Zustimmung zur ärztlichen Heilbehandlung
  • Vermögenssorge
  • Wohnungsangelegenheiten

Die „Rechtliche Betreuung“ kommt zustande

  • auf Antrag der oder des Betroffenen oder
  • durch Anregung Dritter (Verwandte, Freunde, soziale Dienste usw.).

Vorsorgevollmacht

Vorsorge für Zeiten einer geistigen oder körperlichen Gebrechlichkeit zu treffen, ist eine wichtige Angelegenheit, die gut durchdacht sein will.

Ein Unfall, ein Herzinfarkt, eine Operation oder andere Krankheiten können jeden unerwartet treffen und zu Situationen führen, in denen Sie nicht mehr selbstverantwortlich handeln und sinnvoll entscheiden können.

Patiententestament

Die Patientenverfügung dokumentiert den Willen eines Patienten für den Fall, dass er sich nicht mehr äußern kann. Diese richtet sich an Ärzte und ist ein gewichtiges Indiz für den mutmaßlichen Willen des Patienten bezüglich der medizinischen Behandlung, Behandlungsbegrenzung und Pflege bei schwersten und aussichtslosen Erkrankungen (z. B. bei nicht umkehrbarer Bewusstlosigkeit, schwerer Dauerschädigung des Gehirns, einer mit Sicherheit zum Tode führenden Krankheit). Der behandelnde Arzt ist an eine Patientenverfügung gebunden und hat den darin niedergelegten Willen des Patienten zu beachten. Nur wenn berechtigte Zweifel an der Wirksamkeit des geäußerten Willens bestehen, ist der Arzt gehalten, das Vormundschaftsgericht einzuschalten. So kann dem Selbstbestimmungsrecht des Patienten möglichst weitgehend Rechnung getragen werden. Lassen Sie sich Ihre Patientenverfügung von mehreren Personen bezeugen. Diese können dann immer bestätigen, dass Sie diese Verfügung im Vollbesitz Ihrer geistigen Kräfte verfasst haben. Je konkreter und für die jeweilige Behandlungssituation aussagekräftiger die Verfügung ist, um so mehr kann sie eine verantwortungsvolle Entscheidung der behandelnden Ärzte und deren Beteiligten unterstützen. Die zeitliche Nähe zur aktuellen Behandlungssituation ist wichtig, weshalb eine regelmäßige Erneuerung der Unterschrift bei der Patientenverfügung sehr empfohlen wird. Dies unterstützt die Glaubwürdigkeit und Ernsthaftigkeit. Reden Sie mit Ihrem Hausarzt über Ihre Überlegungen und hinterlegen Sie die Verfügung bei Ihren dortigen Unterlagen. Eine bestätigte Unterschrift Ihres Hausarztes wird ebenso die Ernsthaftigkeit unterstreichen. Bei der Erstellung der Patientenverfügung ist eine Beratung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt zu empfehlen, den wir im Rahmen unserer Tätigkeit gerne vermitteln können.

Organspende

Organspende ist in unserer Gesellschaft Hilfeleistung auf Gegenseitigkeit.

Niemand ist davor geschützt, plötzlich ein lebenswichtiges Organ zu benötigen. Helfen Sie Leben zu retten.

Ihre Bereitschaft zur Organspende kann auch leicht wieder rückgängig gemacht werden, wenn Sie sich später anders entscheiden. Sagen Sie JA zur Organspende.

Wir informieren Sie gerne zum Thema Organspende.

  • Was ist Organverpflanzung?
  • Wann wird ein Organ entnommen?
  • Lebende Spender
  • Ablauf einer Transplantation
  • Organspender
  • Bestattung des Spenders
  • Namensnennung Spender / Empfänger
  • Körper für wissenschaftliche Zwecke
  • Geld / Kosten
  • Rechtslage
  • Kirche
  • Minderjährige
  • Bestimmung des Empfängers
  • Chronisch Erkrankte
  • Widerruf

Eine Organspender-Karte kann kostenlos ausgestellt werden. Sie ist scheckkartengroß und in Folie eingeschweißt.
Weiteres Informationsmaterial können Sie hier anfordern.