Chronik

Die Firma „Gedenkwald GmbH“ befasst sich seit Ende 2001 mit dem Projekt eines Naturfriedhofs in Bayern. Anders als bei bereits bekannten Konzepten soll hierbei eine Naturbestattung nicht vornehmlich als möglichst anonyme und billige Bestattung, sondern als besondere, exklusive Form einer modernen und gewandelten Bestattungskultur ausgestaltet werden.

Eine Genehmigungsanfrage der Fa. Gedenkwald im Jahre 2002 zeigte, dass das Innenministerium an der traditionellen Bestattungs- und Friedhofsform in Bayern festhalten will und trotz Beibehaltung der öffentlich rechtlichen Friedhofsträgerschaft und Urnenbestattung eine Unvereinbarkeit mit den Vorgaben der bayerischen Bestattungsgesetze annahm.

In einem langwierigen Verfahren, im Rahmen dessen auch die Kirchen und Berufsverbände ihre Stellungnahmen abgaben, wurde schließlich die Aktualisierung der Bayerischen Bestattungsbekanntmachung im Sommer 2005 erreicht, die unter bestimmten Vorgaben Naturfriedhöfe auch in Bayern zulässt.

Trotz aller bereits gemeisterten Hürden, gestaltete sich die Umsetzung im Süd-Bayerischen Raum schwierig. Erst weitere 3 Jahre später, im Dezember 2008, konnte die Gemeinde Bad Feilnbach als erster Träger für das Projekt „Naturbestattungen“ gefunden werden.

Seit Anfang 2010 versucht Gedenkwald wieder intensiv sein Angebot zu erweitern. Wir würden uns freuen neue aufgeschlossene Gemeinden und Waldbesitzer für ein weiteres Projekt gewinnen zu können.